Great Spas

Anglikanische Kirche in Marienbad

Das denkmalgeschützte Gebäude – Anglikanische Kirche (Christ Church) befindet sich in Marienbad am Hang zwischen den Gebäuden der Grundschule Sever und dem Marienbader Rathaus. Das Gebäude der englischen Landkirche wurde im romanisch-neugotischen im Jahre 1879 erbaut. An der Stirnseite der Anglikanischen Kirche dominiert eine große achtteilige Rosette. Ein breites architektonisch abgestimmtes Vordach schützt den Eingangsbereich. Die englische Gotik war Vorbild für die Fenster. Die nähere Umgebung der Anglikanischen Kirche wurde später in die Parkanlage integriert.

Anglikanische Kirche - Marienbad
Kamera Anglikanische Kirche (Kapelle)
Foto: Shutterstock.com

Anglikanische Kirche – Geschichte des Gebäudes

Den Aufbau der Anglikanischen Kirche veranließen in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts die englischen Gäste von Marienbad. Das Gebäude wurde in der ehemaligen Monarchie Österreich-Ungarn zur Rarität, weil es in Tschechien keine Gläubigen dieser Konfession gab.

Engländerin Mrs. Anne Scott of Rodono aus Selkirkshire

Diese Dame übergab im Jahre 1877 zusammen mit ihren Geschwistern während des Kuraufenthaltes in Marienbad dem Kurarzt und damaligen Bürgermeister von Marienbad Herrn August Herzig den Betrag von 1200 Pfund Sterling für den Aufbau der Anglikanischen Kirche. Frau Anne Scott wollte auf diese Art die Erinnerung an ihren Mann ehren. Herr Scott verstarb im Jahre 1867 während einer Kur im Kurhaus Paris. Für den Wiederaufbau der Kirche leisteten in dieser Zeit auch andere englische Kurgäste einen Beitrag.

Londoner Architekt Wiliam Burghes

Der bedeutende Londoner Architekt Wiliam Burghes bereitete die Baupläne im Stil der englischen Landkirche vor. Für den Aufbau schenkten Prämonstratenser des Kloster Tepl (Teplá) das Grundstück.

Baumeister Friedrich Zickler

Der Bürgermeister Herzig wendete sich an den Baumeister Friedrich Zickler. Baumeister Zickler, der unter anderem auch das Stadttheater (1868) und den Pavillon der Waldquelle (1869) baute, sollte die Anglikanische Kirche nach dem Projekt des Architekten Burghes erbauen. Der Kirchenaufbau begann Anfang des Jahres 1878. In der ersten Mai-Hälfte war der Bau bis zum Dach fertig. Während der Kursaison mussten die Bauarbeiten ausgesetzt werden. Im Frühling 1879 wurde der Bau der Anglikanischen Kirche beendet. Die Anglikanische Kirche wurde aus ganz besonderen Ziegeln (kleine, rote, mit Poren) gebaut. Das Steildach ist mit zwei Rundkreuzen beendet. Die Orgel lieferte Firma Carl Hess & Sohn.

Weihung der Anglikanischen Kirche

Die Anglikanische Kirche in Marienbad wurde am 15. Juli 1879 festlich von Lord Bischof von Bath eingeweiht. Die Weihung der Kirche war nicht ganz einfach, weil der Bischof und andere Kirchenvertreter nicht kommen wollten, bis die Frage des Eigentums gelöst war. Dr. August Herzig wollte die Einweihung nicht weiter verzögern, darum ließ er sich als Besitzer der Kirche einschreiben. Die Kirche war dem Jesus Christus (Christ Church) geweiht. Schon nach der Weihung fanden in der Kirche regelmäßig Gottesdienste der Anglikanischen Kirche statt. Der Betrieb der Kirche wurde aus den von der Witwe  Scott geschenkten Mitteln finanziert.

Anglikanische Kirche – Interieur

Im Jahre 1973 wurde leider die Gedenktafel, die an die Gründerin der Kirche Mrs. Anne Scott of Rodono errinerte, entwendet. Diese Gedenktafel befand sich in der Nähe des Einganges.

In den farbigen Mosaikfenstern mit den Szenen aus dem Leben Jesus Christus wurden die Namen der Spender genannt.

Die Anglikanische Kirche erwartete die größte Berühmtheit während der Aufenthalte vom englischen König Edward VII., der Marienbad insgesamt neun mal (in den Jahren 1897 – 1909) besuchte. Der König besuchte auch regelmäßig die Gottesdienste. Kurz nach dem Tod vom König Edward VII., im Jahre 1911, wurde an der westlichen Wand der Anglikanischen Kirche im Rund des Blumenkranzes mit der Königskrone eine Gedenktafel mit der Plastik vom König Edward VII. und seinen persönlichen Daten (* 9. 11. 1841, + 6. 5. 1910) entdeckt. Auf der Tafel steht die zehnzeilige Inschrift:

 

„TO THE GLORY OF GOD

AND TO THE BELOVED MEMORY OF

EDWARD VII.

BY THE GRACE OF GOD OF THE UNITED

KINGDOM AND OF THE BRITISH DOMINIONS

BEYOND RHE SEAS KING,

DEFENDER OF THE FAITH EMPEROR

OF INDIA AND SOVEREIGN OF

THE MOST NOBLE ORDER

OF THE GARTER“

Die Gedenktafel wurde vom akademischen Bildhauer Herrn Vítězslav Eibel während der Rekonstruktion der Anglikanischen Kirche im Jahre 1992 erneuert.

Die dritte Gedenktafel an der ersten Bank, wo der König während der Gottesdienst saß, wurde im Jahre 1973 entwendet.

Im ersten Weltkrieg wurde von der Kirche die bronze Glocke abgezogen. Nach dem Weltkrieg wurde die Glocke wieder installiert und das Interieur der Kirche wurde erneuert.

Eigentums- und Verwalterverhältnisse

Nach dem Tod des Bürgermeisters Dr. Herzig verwaltete sein Sohn JUDr. August Herzig die Kirche. In dieser Zeit eignete die Kirche Londoner S. P. G. (Gesellschaft für die Verbreitung der anglikanischen Kirche im Ausland).

Nach dem zweiten Weltkrieg war die Kirche verlassen. Die Anglikanische Kirche war zwar geschlossen aber am 8. November 1973 war die Kirchentür aufgebrochen und aus der Kirche waren zwei Gedenktafeln gestohlen. Nach erneuter Kirchen-Verriegelung war die Tür bald permanent beschädigt, die original Orgel und die Kirchenbänke wurden zerstört und demontiert und zum Schluss wurden auch die schönen Mosaikfenster zerstört. Vor dem Jahr 1980 entwendete jemand das ursprünglich schmucke. Das Ausrauben der Anglikanischen Kirche ging leider bis in die 90-Jahre weiter.

Zur Anglikanischen Kirche meldete sich nicht die langen Jahre der ursprüngliche Besitzer (englische Gesellschaft) und auch nicht die Stadt Marienbad, die keine Dokumte über Eigentum der Kirche hatte. Nachdem die langen Jahre dauernde undeutliche Eigentumsverhältnisse gelöst wurden, kam in den Jahren 1993 – 1994 zur komplexen Rekonstruktion der Kirche.

Anglikanische Kirche heute

Der offizielle Besitzer der Anglikanischen Kirche in Marienbad ist heute die Stadt Marienbad. Zur Zeit wird die Kirche als Konzert- und Ausstellungsaal genutzt.

Great Spas Of Europe

Facebook

© 2018–2020 - GreatSpas.eu, alle Rechte vorbehalten
Top